BENCE PAP | ARCHITECT

IST VISITORS PAVILLON, Klosterneuburg AT | Type: Open Competition | Award: Honorable Mention | Year: 2018 | Collaborators: Pichler und Traupman ZT GmbH

 

Eine sich aus dem Boden windende Fläche generiert den Raum für das Visitor Center am Campus des IST-AUSTRIA.

Ist es ein Gebäude oder ein Stück „land-art“?

Genaugenommen soll es beides sein: Ein benutzbarer Raum mit Programm – nichtsdestotrotz: mehr als eine pragmatische Hülle für eine eingeschriebene Funktion – und demnach auch ein Element der Parklandschaft in seiner gesamten dramaturgischen Tektonik. Das Objekt reagiert auf die verschiedenen Gegebenheiten in subtiler Manier, nimmt Kanten, Wege und eingeschriebene Linien der Umgebung auf und berücksichtigt den Baumbestand in ebensolcher Selbstverständlichkeit.

Es ist ein Objekt, bei dem die Kontinuität zum Zentralbegriff der Gestaltung wird: die Kontinuität des Raumes in seiner Beziehung von Innen und Außen ebenso, wie die Kontinuität der raumbildenden Figur als begehbare Spirale vom Untergeschoß bis auf die Dachebene, aber auch die kontinuierlich bespielbare Fläche in der Benutzung der Flächen in seinen nuancierten Anwendungen.

In dieser seiner Eigenart knüpft das Visitor Center an die Vorbilder der Pavillon-Typologien an, in deren Inszenierungen die Verschmelzung von Gebäude, skulpturaler Installation und kontextuellem Gartenbezug meist zu einem wesentlichen Generator des Gesamtgebildes wird.

Built with Berta.me